Mittwoch, 13. April 2011, 9:33 Uhr

Emma Roberts machte sich schon jetzt Sorgen um ihr Sexappeal

Los Angeles. Emma Roberts (20) hat kaum Kurven und glaubte lange Zeit, niemals richtig aufreizend wirken zu können. Die Jungschauspielerin (‘Scream 4’) verbrachte ihre Teenager-Jahre damit, sich in einen anderen Körper zu wünschen, einen mit heißeren Kurven. Inzwischen weiß sie allerdings, dass Frau mit dem leben muss, was ihr gegeben wurde.

“Als ich jünger war, bedeutete sexy sein, Busen zu haben, und ich hatte niemals Busen”, erinnerte sich Nichte von Hollywood-Magnatin Julia Roberts im Interview mit ‘Seventeen’. “Ich dachte also immer, dass sexy zu sein für mich nicht in Frage käme. Ich wollte immer dieses voluminöse Mädchen sein, doch jetzt habe ich erkannt, dass ich es einfach nicht bin.”

Auch ohne Kurven versuchte sich die junge Schönheit schon in Sachen Liebe und kam zu dem Ergebnis, dass sich Jungs in Herzensangelegenheiten nicht so sehr anstrengen wie Mädchen. “Jungs heutzutage verfolgen Mädels nicht mehr. Ich finde, sie lehnen sich zurück und lassen die Mädchen zu sich kommen”, klagte die New Yorkerin.

Emma Roberts hat zwar derzeit keinen Freund, versucht allerdings, nicht zum verzweifelten Single zu mutieren und den Dingen Zeit zu geben.

“Wenn es um Liebe geht, seid einfach offen”, riet sie ihren Fans und betonte: “In der Sekunde, in der du nicht nach einem Freund schmachtest, kommt eine unglaubliche Liebe um die Ecke!”

Am Ende des Tages ist aber auch die Nachwuchsschauspielerin nicht vor Wunschträumen gefeit. “Manchmal, wenn ich schlafen gehe, sage ich mir: ‘Oh Gott, mein zukünftiger Ehemann ist irgendwo da draußen und ich kenne ihn vielleicht schon, oder auch nicht, und ich frage mich, was er tut und ob er mich kennt'”, lachte Emma Roberts ein wenig verlegen. (Cover)

Foto: wenn.com