Mittwoch, 13. April 2011, 11:00 Uhr

J. K. Rowling spendet ihre "Harry Potter"-Bücher

London. J. K. Rowling (45) spendete signierte ‘Harry Potter’-Bücher, um einem jungen Mädchen zu helfen. Shona Macleod (15) nahm Kontakt zu der ‘Harry Potter’-Erfinderin auf, nachdem ihr Freund Kieran Goulding (15) bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen war. Der Teenager wollte eine Parkbank im Wert von knapp 1.000 Euro errichten lassen, um einen Ort zu haben, an dem sie mit ihrem verstorbenen Kumpel reden kann.

J. K. Rowling reagierte prompt und schickte Macleod sieben handsignierte ‘Harry Potter’-Bücher. Auf einem kleinen beigefügten Brief hatte die Starautorin geschrieben: “Es tut mir unendlich leid, von Kieran zu hören. Was für ein wundervoller Weg, sich weiter mit ihm zu unterhalten.”

Lisa Macleod, die Mutter von Shona, erzählte dem ‘Daily Mirror’, wie “überrascht” sie von dieser großzügigen Geste gewesen sei.

Es wird erwartet, dass die sieben Bücher bei einer Auktion am kommenden Dienstag rund 5.000 Euro einbringen werden. Shona Macleod hat beschlossen, nach dem Kauf der Parkbank noch 2.300 Euro für wohltätige Zwecke zu spenden – ganz nach dem Vorbild J. K. Rowlings. (Cover)