Donnerstag, 14. April 2011, 18:51 Uhr

Prinzessin Mary und Prinz Frederik: Die Zwillinge sind getauft

Kopenhagen. Ganz traditionell verrieten Prinzessin Mary und Prinz Frederik die Namen ihrer beiden jüngsten Kinder erst heute, am Tag ihrer Taufe: Vincent Frederik Minick Alexander und Josephine Sophia Ivalo Mathilda, so lauten die herrschaftlichen Namen der beiden kleinen Hochwohlgeborenen.

Ihnen stehen ab heute nicht nur ihre Eltern und ihre beiden älteren Geschwister mit Rat und Tag zur Seite, sondern auch ein ganzes Herr von Patenonkeln und Taten. Für Vincent wählten die Eltern Marys Bruder John Stuart Donaldsen, den spanischen Kronprinzen Felipe, Graf Michael Ahlefeldt-Laurvig-Bille, Prinz Gustav zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg (er ist ein Cousin von Frederik), Caroline Heering (eine Hofdame) und Baronesse Helle Reedtz-Thott.

Auch Josephine wurde gleich mit sechs Paten versehen: Neben der möglichen Namensgeberin Josephine Rechner, einer Freundin von Mary, stehen ihr noch Prinzessin Marie, Patricia Bailey, Prinz Charles von Bourbon und den zwei Sizilien, Landgraf Bendt Wedell und Brigitte Handwerk parat.

Da es schon so lange her ist, dass im dänischen Königshaus Zwillinge geboren wurden, gab es nur ein traditionelles Taufkleid der Familie. Wer durfte das tragen? In diesem Falle hieß es nicht Ladys first, Vincent war der Glückliche (auch wenn dem Kleinen selbst sein Outfit herzlich egal gewesen sein dürfte), seine kleine Schwester wurde in eine Alternative gesteckt. Allerdings in eine sehr ehrenvolle: Ihr Taufkleid gehörte laut ‘bunte.de’ der 2000 verstorbenen Königin Ingrid, die ein enges Verhältnis zu Prinz Frederik gehabt haben soll. Getragen hatte das Kleidchen aus Baumwoll-Batist und Spitze allerdings noch niemand.

Mit der offiziellen Taufe von Josephine und Vincent startet die dänische Königsfamilie nun endgültig in ihr neues Leben als Großfamilie – da bleibt nur alles Gute zu wünschen. (Cover)