Donnerstag, 14. April 2011, 16:26 Uhr

Queensberry finden die "Popstars"-Pause im TV richtig

Berlin. ‘Queensberry’ finden es in Ordnung, dass die ‘Popstars’-Show von ‘ProSieben’ in diesem Jahr in keine neue Runde geht. Leonore Bartsch (22) und Gabriella De Almeida Rinne sind die beiden noch verbliebenden Gründungsmitglieder der Castingband, die aus der siebten Staffel der Sendung hervorging. Victoria und Antonia wurden mittlerweile durch zwei neue Sängerinnen ersetzt.

Obwohl sie schon seit drei Jahren die Talentschmiede um Chef-Juror Detlef D! Soost hinter sich gelassen haben, verfolgen sie nach wie vor gespannt die Suche nach neuen Talenten. Klar, dass Leo es deswegen auch schade findet, dass es in diesem Jahr keine neue Band geben soll. Trotzdem hält die junge Künstlerin die Entscheidung für richtig: “Ich finde es schade, ich glaube nicht, dass es jetzt für immer sein wird, dass es kein Popstars mehr geben wird. Ich halte Popstars nach wie vor für das beste Castingformat in Deutschland – vielleicht weil ich selber mitgemacht habe, aber ich finde es eigentlich immer sehr interessant, weil man auch immer viel sieht, was hinter den Kulissen passiert und viel von dem Entstehungsprozess mitbekommt”, erklärte sie im Gespräch mit ‘Promiflash’.

Anfang April hatte ‘ProSieben’ erklärt, dass es in diesem Jahr keine Staffel ‘Popstars’ geben werde. Anstelle dessen wird es aber eine neue Talentshow geben: ‘The Voice of Germany’, ein Konzept, für das in Amerika gerade Christina Aguilera und Cee Lo Green als Juroren verpflichtet wurden. ‘LaVive’, die Gewinner der letzten ‘Popstars’-Staffel, konnten beim Publikum nicht mehr richtig durchstarten, deswegen ist eine Pause wohl die richtige Entscheidung.

“Ich glaube aber auch, dass es richtig ist, eine Pause zu machen, weil nach uns, nach unserer Staffel, kamen halt wenig Bands, die da wirklich noch was reißen konnten und es ist auch einfach schade für die Talente, die dort dann hingehen und dann letztendlich nichts dabei rauskommt. Ich fand es immer traurig, jetzt gerade auch für ‘LaVive’, dass es nicht geklappt hat. Wer weiß, vielleicht wird es übernächstes Jahr wieder Popstars geben und dann wird es wieder richtig erfolgreich”, meinte dazu auch Leo von ‘Queensberry’. (Cover)