Freitag, 15. April 2011, 18:56 Uhr

Charlie Sheen näher betrachtet: Das Problem sind die Zähne

Toronto. Hollywoods Skandalnudel Nummer 1 gastierte gestern Abend mit seinem Bühnenprogramm “My Violent Torpedo of Truth” in Toronto. In der kanadischen Stadt war ihm angedroht worden, dass er 100.000 Dollar Strafe zu zahlen habe, wenn er auf der Bühne rauche.

Doch der notorische Kettenraucher provozierte die Behörden lediglich mit einer elektronischen Zigarette. Während der Show war er während einer Videovorführung für über sechs Minuten hinter der Bühne verschwunden. Zu einer Zigarettenpause. Aber das ist nicht das Problem.

Das Problem sind seine Zähne. Grauenhaft, was Multimillionär Sheen da einem Paparazzo mal wieder offenbarte. Durch seinen exzessiven Drogenkonsum hat der 45-jährige inzwischen die meisten seiner Zähne verloren, ließ sie teilweise durch goldene Zähne ersetzen. Aber das hat Sheen so nie zugegeben.

Und nun präsentierte er wieder ein buntes Sammelsurium des künstlichen Zahnersatzes.

“Alle seine Zähne sind bei Partys ausgefallen,” sagte Pornostarlet Kacey Jordan (22), Sheens Gespielin, schon Anfang des Jahres angewidert gegenüber der “Daily Mail”. “Er sagte immer verdammte Porzellanzähnen … sie sind Mist. Er meinte, er müsse Goldzähne zu bekommen.”

Fotos: wenn.com