Samstag, 16. April 2011, 20:50 Uhr

Bobby Brown macht ein neues Album: "Ich liebe mich nun"

Los Angeles. Bobby Brown ist dankbar, endlich frei von Drogen zu sein. Der Sänger, der über Jahre Drogen konsumierte, ist seit sechs Jahren clean und freut sich über diese Wendung in seinem Leben: „Ich bin definitiv an einem besseren Punkt in meinem Leben angekommen. Sechs Jahre Abstinenz von Drogen, ich bin sehr dankbar von Heroin, Koks und Crack weg zu sein. Ich danke Gott, dass ich von allem losgekommen bin, was mich die letzten Jahre kaputt gemacht hat. Man muss sich selbst kennenlernen und lernen sich zu lieben. Und ich liebe mich nun!“

Der Sänger arbeitete die letzten Monate auch wieder an seiner Musikkarriere und hofft mit seinem Album ‚Masterpiece’ an alte Erfolge anknüpfen zu können. Das Album soll all seine Höhen und Tiefen der letzten Jahre beinhalten, wie er erklärt: „Leider ist meine Mutter gestorben und es musste schnell aufgenommen werden. ‚Masterpiece’ handelt um die letzten 13 Jahre und von allem was ich durchgemacht habe. Ich bin sehr froh dieses Album rausbringen zu können, denn ich fühle das es ein Meisterwerk ist!“

Bobby, der 15 Jahre mit Sängerin Whitney Houston verheiratet war und mit ihr Tochter Bobbi Kristina hat, ist nun mit seiner Managerin Alicia Etheridge (siehe Foto) verlobt.

Seine Tochter Bobbi Kristina soll angeblich auch ein Drogenproblem haben. Doch der 42-Jährige ist sich sicher: „Ich habe vor kurzem mit ihr geredet und ihr geht es gut. Ich glaube an meine Tochter, das sie stark sein kann. Ich liebe sie sehr!“

Foto: wenn.com