Samstag, 16. April 2011, 12:15 Uhr

Emma Watson macht im letzten "Harry Potter" auf Lara Croft

London. Schauspielerin Emma Watson (21) erklärte, sie lasse in dem letzten Teil der Harry-Potter-Saga ihre innere Lara Croft raus. ‘Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2’ soll in diesem Sommer in die Kinos kommen und die Schauspielerin verriet nun, dass die Dreharbeiten es ihr ermöglicht hätten, ihre wildere Seite freizusetzen.

“Ich konnte meine Lara Croft rauslassen”, lächelte sie im Gespräch mit ‘Entertainment Weekly’. “Generell rockt Teil 2 einfach und ist beängstigend.”

Seit 2001 spielt das Model die Rolle der ehrgeizigen Schülerin Hermine Granger, eine der besten Freundinnen von Titelheld Harry Potter. Der wird wiederum von Daniel Radcliffe (21) dargestellt, der ebenfalls überzeugt ist, dass die Zuschauer begeistert von den erstklassigen dramatischen Szenen in dem Finale von ‘Harry Potter’ sein werden.

“Der neue Film ist einfach ein erbarmungsloser Actionstreifen. Er! hört! einfach! nicht! auf!”, machte er Lust auf den Kinobesuch.

Der junge Brite gab zu, dass er die vielen Actionszenen besonders genossen habe. Er möchte jede Möglichkeit, die ihm das Filmgeschäft bietet mitnehmen, schließlich wisse man nie, wie lange man Arbeit findet.
“Mir wurde bei diesem Film ganz besonders bewusst, dass ich nicht immer in der Lage sein werde, diese Actionhelden-Parts zu spielen. Man muss das wirklich genießen, das Beste daraus machen und seinen Spaß damit haben.”

Doch neben dem ganzen Trubel sollen in ‘Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2’ auch die Gefühle nicht zu kurz kommen: Hermine Granger und Ron Weasley (dargestellt von Rupert Grint) werden sich zum ersten Mal küssen. Emma Watson ist sicher, dass die Fans nicht enttäuscht werden: “Es muss der am sehnlichst erwartetste Moment in der gesamten Reihe zwischen den beiden sein.” (Cover)