Samstag, 16. April 2011, 11:19 Uhr

"Germany's next Topmodel": Rebecca kriegt Dirndl-Job in Las Vegas

Wernau bei Stuttgart/Las Vegas. Da staunten die hübschen Kandidatinnen von “Germany’s next Topmodel” nicht schlecht: Eine Überraschung von Zuhause war den Mädels versprochen worden. Alle Kandidatinnen im Model-Hotel zusammengetrommelt, wurde das Geheimnis gelüftet: Knallig bunte Dirndl-Kleider, für jedes der Mädchen eines. Ein Anlass, die Dirndln auszuführen: Es ging ins Hofbräuhaus Las Vegas!

Was die hübschen Dirndl-Trägerinnen zu diesem Zeitpunkt nicht wussten: Unter den Gästen befanden sich auch ein paar ganz besondere Besucher. Die Krüger Dirndl GmbH hatte den Mädchen nämlich nicht nur die frechen Dirndl-Kleider spendiert, sondern veranstaltete auch ein spontanes Casting im Hofbräuhaus: Ein Fotoshooting für die junge “Krüger MADL”-Kollektion mit Starfotograf Jose Aragon galt es mit einer der Kandidatinnen zu besetzen.

Vollkommen unvorbereitet legten sich die Mädchen ordentlich ins Zeug, um die Jury zu überzeugen. “Ich bin euer Madl”, riefen die Hübschen. Ausgewählt wurde schließlich Rebecca.

Thomas Henne von Krüger Dirndl zur Entscheidung: “Sie hat uns mit ihrer positiven Ausstrahlung und ihrem Lächeln überzeugt.”

Und dann das Fotoshooting: Um 6 Uhr morgens traf das Model an der Location, dem Neon Museum einer Art Schrottplatz für ausrangierte Neon-Leuchtreklamen ein. Rebecca gab alles beim Fotoshooting.
Stundenlang poste sie gekonnt, stolzierte, und sprang im Sand auf ihren High-Heels.

Das Shooting wurde abends auf dem Las Vegas Strip fortgesetzt. Zwei Sheriffs hatten ihn extra für das Shooting mit der “Germany’s next Topmodel”-Kandidatin gesperrt und Rebecca lief und poste stolz vor zahlreichen Schaulustigen.

Rebeccas Dirndl-Bilder werden auf sämtlichen Werbemitteln für die neue Kollektion zu bewundern sein.

Fotos: Edyta Sokolowska/Krüger Dirndl