Sonntag, 17. April 2011, 13:47 Uhr

Rapstar Chipmunk geht nur mit unbekannten Mädels aus

London. Chipmunk (20) würde niemals berühmte Frauen daten. Der britische Rapper (‘Chip Diddy Chip’) bewundert schöne berühmte Frauen aus der Ferne, was aber nicht bedeutet, dass er mit ihnen zusammen sein möchte. Der junge Musiker würde es vorziehen, mit jemandem auszugehen, der anonym ist und nicht im Rampenlicht der Öffentlichkeit steht.

“Ich würde keine [berühmte Frau] daten wollen. Aber es gibt ein paar heiße Schnitten”, erzählte der Hip-Hopper ‘Pride’ und fügte hinzu: “Ich finde Alexis Jordan ist ein heißer Feger und Rochelle [Wiseman von ‘The Saturdays’] ist eine heiße Braut. Aber manchmal können sie einfach eine ‘heiße Schnitte da drüben’ sein. Du kannst sie bewundern, aber das bedeutet nicht, dass du etwas mit ihnen anfängst.”

Über mangelnde Aufmerksamkeit seitens der Damenwelt kann sich der Künstler jedoch nicht beklagen. Der selbstbewusste Star würde es ernsthaft in Erwägung ziehen, einen Fan zu daten, solange die seine Musikkarriere gutheißt.

“Ehrlich, ich bekomme eine Menge weiblicher Aufmerksamkeit. Aber es ist nicht schwierig, [eine ‘normale’ Beziehung zu haben]. Ich halte mein Leben privat. Es ist nicht schwer, das zu tun”, verriet Chipmunk. “Ich gehe mal davon aus, dass das Mädchen, das bis über beide Ohren in mich verliebt ist, auch ein Fan meiner Musik ist.”
Der preisgekrönte Musiker, der vor Kurzem mit US-Star Chris Brown zusammen den Song ‘Champion’ aufnahm, hat jedoch eine Schwäche für die R’n’B-Mieze Rihanna. Mit der sexy Sängerin würde der Brite gerne kollaborieren, weil er glaubt, dass die beiden eine großartige Arbeitsbeziehung haben würden.

“Die eine Person, mit der ich liebend gerne zusammen arbeiten würde, ist Rihanna. Ich halte sie für absolut herausragend. Ich denke, wir beide würden wirklich gut zusammen arbeiten”, schwärmte Chipmunk. (Cover Media)

Fotos: John Wright