Dienstag, 19. April 2011, 12:51 Uhr

Angelina Jolie: Hochzeit in Brad Pitts Geburtsstadt?

Los Angeles. Das neue Tattoo von Angelina Jolie (35) symbolisiert angeblich den Ort, an dem sie ihren Partner Brad Pitt (47) in diesem Jahr heiraten will.
Die beiden Hollywoodstars sind seit sechs Jahren zusammen und ziehen gemeinsam sechs Kinder groß. Trotzdem hatten sie bislang nicht das Bedürfnis, sich das Jawort zu geben. Die schöne Schauspielerin (‘Der fremde Sohn’) hat die Koordinaten aller Geburtsorte ihrer Kinder auf ihren Arm tätowiert und enthüllte vor Kurzem eine neu hinzugefügte Zahlenkombination. Zunächst hieß es daraufhin, die Schöne und der Leinwandstar (’12 Monkeys’) würden ein weiteres Baby adoptieren, was die beiden jedoch dementierten. Dann wurde behauptet, die Koordinaten würden mit Shawnee in Oklahoma übereinstimmen, wo Pitt zur Welt kam, und jetzt wird angenommen, dass das Paar plane, dort zu heiraten.

“Angies Tattoo ist ihre offizielle, aber private Ankündigung ihrer bevorstehenden Hochzeit”, verriet ein Insider dem ‘National Enquirer’ und fügte hinzu: “Es ist das Tintendokument, das ihre Verbundenheit zu einander kundtut – die eigene Version einer Eheerlaubnis des Paares.”

Ein weiterer Alleswisser ergänzte: “Sie werden später im August oder September eine kleine Amtshochzeit haben – nur mit den Kindern und ein paar Familienmitgliedern und engen Freunden anwesend.”

Die Koordinaten stehen für das Rathaus in Shawnee, das in der Nähe des Krankenhauses steht, in dem Pitt geboren wurde. Es wird angenommen, dass sich die dunkelhaarige Schauspielerin die Körperverzierung zur Feier des 47. Geburtstages ihres Liebsten im Dezember machen ließ und es ihre Art sei, ihm zu sagen, wie viel er ihr bedeute.

Der Ex-Mann von Aktrice Jennifer Aniston soll angeblich schon seit ein paar Jahren erpicht darauf sein, Jolie zu seiner Gattin zu machen, doch die Leinwandgrazie ist sich nicht sicher gewesen. Sie war zuvor schon zweimal verheiratet – mit Jonny Lee Miller und mit Billy Bob Thornton – und fand nicht, dass es nötig sei, vor den Altar zu treten. Nun aber sei sie überzeugt worden, dass eine Hochzeit ein großartiger Weg wäre, ihre Liebe zu zeigen, jedoch habe sie sich für das Tattoo statt eines schnöden Verlobungsrings entschieden.

Mit einem Ring wären Angelina Jolie und Brad Pitt bei ihren Plänen jedoch etwas flexibler gewesen. (CoverMedia)

Foto: wenn.com