Dienstag, 19. April 2011, 12:54 Uhr

Kimberly Stewart: Alles aus mit Benicio Del Toro

Los Angeles. Kimberly Stewart (31) dachte, sie würde mit Benicio Del Toro (44) eine ernsthafte Beziehung haben. Das Model gab vergangene Woche bekannt, dass es ein Kind von dem Hollywood-Star erwarten würde. Die Nachricht wurde von Del Toros’ Leuten bestätigt. Die Schwangerschaft kam sehr überraschend, denn die Öffentlichkeit hatte bislang von der Affäre nichts gewusst. Das Paar ist nicht mehr zusammen, will aber zum Wohl des Kindes freundschaftlich miteinander verbunden bleiben.

Nun tauchen aber Gerüchte auf, dass die werdende Mutter mehr von der Beziehung mit dem Frauenschwarm erhofft hatte und sehr enttäuscht sei. “Kim hatte gehofft, dass sie für immer und ewig zusammenbleiben”, verriet ein Insider dem Magazin ‘Closer’.

“Kim wusste, das Benicio sie eher als Affäre betrachtete. Als sie dann schwanger wurde, erklärte Benicio, dass er keine Beziehung haben möchte und sie auch nicht heiraten würde – aber er würde das Kind unterstützen.”

Die Designerin ist die Tochter von Rocker Rod Stewart (66) und momentan Single. Sie war früher mit Ryhs Ifans und Jude Law zusammen. 2005 war sie mit dem ‘Laguna Beach’-Star Talan Torriero verlobt. Ihr Vater soll sich ein wenig Sorgen machen, wie sie mit der unerwarteten Schwangerschaft zurechtkommen wird und wird sie, so gut es gut, unterstützen. “Er ist nicht unbedingt begeistert, dass Kim ein Baby ohne Partner bekommen wird. Er wird alles tun, um Kim zu helfen.”

Del Toro wurde in der Vergangenheit schon mit einigen Hollywood-Schönheiten wie Scarlett Johansson, Alicia Silverstone und Minnie Driver in Zusammenhang gebracht. Der Star wurde neulich zitiert, dass er zu beschäftigt für eine ernsthafte Beziehung sei.
Diese Erfahrung musste nun auch Kimberly Stewart machen. (CoverMedia)

Foto: wenn.com, Michel Comte