Dienstag, 19. April 2011, 12:52 Uhr

Lady Gaga will keine Hit-Fabrikantin werden

New York. Lady Gaga (25) regte sich über Produzenten auf, die ihr vorgefertigte Lieder zusenden. Sie hat nicht vor, Hits “am Fließband zu produzieren”. Die extravagante Popexotin (‘Paparazzi’) wird als eine der aufregendsten Künstlerinnen der Musikindustrie angesehen und ihre Fans warten sehnsüchtig auf ihr neues Album ‘Born This Way’, das nächsten Monat herauskommt. Der Titelsong der Platte war bereits ein riesiger Hit und die Sängerin glaubt, ihr Erfolgsgeheimnis seien ihre Songschreiber-Qualitäten. Die Musikerin fühlt sich beleidigt, wenn ihr die Leute selbstgeschriebene Lieder anbieten, weil für Gaga Originalität das Wesentliche ist.

“Ich werde nicht anfangen, am Fließband zu produzieren, was ihr erwartet. Wenn ihr wollt, dass ich ein Fertigprodukt-Act bin, könnt ihr euch verpi**en”, stellte sie in einem Interview mit ‘NME’ klar.

Außerdem ließ sie wissen, dass es sie irritiere, wenn die Leute fragen, wer die “echte Lady Gaga” sei. Es sollte doch sonnenklar sein, wer sie ist, schließlich gibt sie sich immer ehrlich und komplett offen.

“Lasst mich euch etwas sagen. Wenn ihr verdammt noch mal meine Haarschleife und meine Perücke von meinem verdammten Kopf reißt, meine Schuhe, meinen BH, jedes einzelne Ding an meinem Körper, und ihr schmeißt mich an ein Piano mit einem Mikrofon, werde ich euch verdammt noch mal zum Heulen bringen”, warnte die Künstlerin und legte noch einen drauf:

“Ich habe das Gefühl, endlos untersucht worden zu sein, wer ich verdammt noch mal bin. Ich war recht offen darüber. Und noch immer scheint niemand eine Ahnung zu haben”, wütete Lady Gaga. (CoverMedia)

Foto: wenn.com