Dienstag, 19. April 2011, 10:56 Uhr

Lindsay Lohan wird als "große Schauspielerin" gelobt

Los Angeles. Lindsay Lohan (24) kann sich über ein Lob des Filmproduzenten Marc Fiore freuen. Die Schauspielerin (‘Mean Girls’) soll eine Rolle für den Mafia-Film ‘Gotti- Three Generations’ an Land gezogen haben. Die Schöne soll Victoria, die Tochter des legendären Mafiabosses John Gotti, spielen, der wiederum von John Travolta dargestellt wird. Fiore wird das Drama produzieren und er hat die Gerüchte bestätigt, dass Lohan für den Film verpflichtet werden soll.

Und nicht nur das – er will sie auch für einen anderen Film haben. Dass die Darstellerin momentan ein paar Probleme mit dem Gericht habe und außerdem in einer Entzugsklinik war, würde ihn nicht stören. “Ich möchte Lindsay in ‘Gotti’ und einem anderen Film haben, den ich produziere. Sie ist eine große, große Schauspielerin”, lobte der Filmprofi den Star im Interview mit ‘RadarOnline’. “Sie war sehr professionell. Menschen machen Fehler. Man muss sich doch nur viele andere Leute in Hollywood anschauen.”

Der Produzent erklärte, dass Lohan kurz vor der Unterzeichnung des Vertrages stehen würde und er sie außerdem gerne für einen weiteren Film, der ‘Mob Street’ heißt, verpflichten würde. “Obwohl er ‘Mob Street’ heißen wird, handelt es sich nicht um einen Mafia-Film”, stellte der Amerikaner im Interview mit ‘Y17Online’ klar. “Es geht um eine wahre Geschichte, die erzählt, wie die Mafia in den 90er Jahren Wall Street infiltriert hat. Sie wird die Ehefrau von einem der Börsenmakler spielen.”

Bei seinem anderen Film, ‘Gotti – Three Generations’, hat Fiore allerdings ein Problem: Regisseur Nick Cassavetes steht nicht mehr zur Verfügung. “Nick macht jetzt sein eigenes Projekt, deshalb haben wir ihn freigegeben. Ich kann noch keine Liste veröffentlichen, aber wir stehen mit mehreren Regisseuren in Kontakt”, machte sich der Produzent keine Sorgen.

Der neue Regisseur muss sich allerdings auf viel Medienaufmerksamkeit einstellen, wenn Lindsay Lohan am Set sein wird. (CoverMedia)

Foto: wenn.com