Mittwoch, 20. April 2011, 17:03 Uhr

Black Eyed Peas eröffnen In New York Schule für angehende Musiker

New York. Die Black Eyed Peas haben eine Schule in New York eröffnet, die den Jugendlichen den Umgang mit Musik und Video-Equipment beibringen soll.
Die Band tat sich mit der karitativen Peapod Foundation und der Adobe-Stiftung zusammen, um das Projekt auf die Beine zu stellen. In Kalifornien gibt es bereits drei von diesen ‚Youth Voice’-Akademien und nun folgt die neuste in Manhattan.

Die Schule eröffnet offiziell am 11. Juli und ermöglicht Teenagern professionelles Equipment zu benutzen, um ihre eigene Musik aufnehmen zu können und Videos zu drehen.

Will.i.am erklärt dazu: „Unsere Leidenschaft für Musik und Medien wurde von vielen großzügigen Menschen auf unserem Weg unterstützt. Durch den Ausbau der Peapod Adobe Youth Voice Akademie können wir die Kosten übernehmen, so das mehr Jugendliche die Fähigkeiten und die Ermutigung bekommen, um ihre Träume zu verwirklichen!“

Fotos: Universal