Mittwoch, 20. April 2011, 9:32 Uhr

Indira Weis wird von einem Stalker verfolgt

Münchden. Indira Weis (31) wird seit einigen Wochen von einem Stalker belästigt, erstattete bereits Anzeige und wagt sich an die Öffentlichkeit. “Ich habe seit mehreren Wochen einen Stalker”, erzählte die Musikerin (‘Wann wird’s mal wieder richtig Sommer?’) im Interview mit ‘Bunte’. Zunächst hatte sie sich keine Gedanken über den großen Fan gemacht, der ihr Geschenke und Briefe schickte, doch plötzlich ging die Post an private Adressen und auch an die Eltern des Sternchens. “Wenn die Eltern mit reingezogen werden, hört der Spaß auf. Die haben sich bedroht gefühlt” erklärte die Brünette.

Jetzt hat sie keine Ruhe mehr und befürchtet schlimmere Angriffe – derzeit traktiert er die Halb-Inderin mit Anrufen, auf Facebook und mit Post. “Er hat alles rausbekommen, alle Adressen – ich weiß nicht, wie. Er ist ein Vollprofi, das macht mir Angst”, erzählt die Schöne. Zuletzt hatte er sogar versucht, sich im gleichen Hotel ein Zimmer zu nehmen, in dem die Künstlerin während der Dreharbeiten für die TV-Serie ‘Küstenwache’ nächtigte. “Außer der Produktion wusste niemand, wo ich bin. Und er rief im Hotel mehrfach an und wollte sich einquartieren. Das ist schon krass”, so das Goldkehlchen “Da bekommt man Angst, wenn dann einer mal nachts vor deiner Zimmertür steht …”

Wie man sich gegen einen Stalker am besten wehren kann, ist eine schwierige Frage, denn auch eine Anzeige bei der Polizei bringt nicht immer den gewünschten Erfolg, doch immerhin weiß die Polizei nun, wer der Absender der Nachrichten und Briefe ist.

“Ich habe lange überlegt, ob ich ihn anzeige. Auf der einen Seite ist Stalking ein Straftatbestand. Doch nach der Anzeige fühlt man sich nicht besser geschützt. Es kann nämlich sein, dass es dann erst richtig losgeht”, fürchtete Indira Weis. (CoverMedia)

Foto: wenn.com