Mittwoch, 20. April 2011, 10:46 Uhr

Kelly Osbourne lobte Madonnas Erziehungsstil

New York. Kelly Osbourne (26) lobte Madonna (52) dafür, eine “pfiffige und höfliche” Tochter groß zu ziehen. Das TV-Sternchen (‘The Osbournes’) modelt für Madonnas (‘Frozen’) Modelinie ‘Material Girl’, die der kultige Popstar zusammen mit seiner 14-jährigen Tochter Lourdes entworfen hat. Osbourne wurde unlängst zusammen mit ihrer Mutter Sharon Osbourne von Piers Morgan interviewt, der das Starlet über seine Zusammenarbeit mit der ‘Queen of Pop’ ausquetschte. Die Britin versicherte, dass Lourdes genauso wie jeder andere Teenager sei, und war beeindruckt davon, wie Madonnas Töchterlein groß gezogen wurde.

“Also ich muss sagen, dass Lourdes eines der vielseitigsten, höflichsten, pfiffigsten, bestgebildeten Mädchen ist, die ich in meinem Leben kennengelernt habe … jemals. Und unglaublich normal”, verriet Osbourne und ergänzte: “Ja, [sie ist gut erzogen]. [Madonna] ist eine wirklich gute Mutter, soweit ich sehen kann.”
Der Moderator verärgerte seine Interviewpartnerin jedoch, als er Madonnas Entscheidung, mit ihrer Tochter zusammen zu arbeiten, in Frage stellte. Der TV-Star warf der Sängerin vor, den Teenie aus eigenem Interesse ins Rampenlicht zu werfen, was Kelly Osbourne vehement bestritt.

“Ich muss Sie hier unterbrechen und sie etwas wissen lassen. Dies passiert, weil Lourdes es wollte, nicht Madonna”, fauchte die TV-Persönlichkeit und fügte hinzu: “Lourdes ging am Tag des Fotoshootings zur Schule. Sie ging zur Schule und kam nicht zum Shooting, bis sie mit der Schule fertig war. Ich denke für Madonna, von dem, was ich mitbekommen habe in der kurzen Zeit, die ich mit ihr verbrachte … Ihre Tochte geht zur Schule, das steht an erster Stelle und dann kommt alles andere dahinter.”

Der Osbourne-Spross erklärte auch, dass er sich geehrt fühle, die Klamotten der Musikerin zu modeln, weil sie solch ein Fan von ihr sei. Sie habe die Musiklegende schon als Kind geliebt und sieht noch immer zu ihr auf.

“Als ich klein war, wollte ich Madonna sein … Das lockige Haar, Tonnen von Armbändern tragen … Ich liebte ihren ganzen Look. Ich weiß nicht, sie war so eine Ikone und ist es für mich immer noch”, schwärmte Kelly Osbourne. (CoverMedia)

Foto: wenn.com