Mittwoch, 20. April 2011, 10:46 Uhr

Mini-Star Willow Smith singt an Ostern für Obama

Los Angeles. Willow Smith (10) wurde von US-Präsident Barack Obama (49) eingeladen, im Weißen Haus zu singen. Die kleine Tochter der Hollywoodstars Will Smith (42) und Jada Pinkett Smith (39) veröffentlichte im vergangenen Jahr ihre Debüt-Single ‘Whip My Hair’ und der Song wurde ein weltweiter Erfolg. Am kommenden Montag, dem 25. April, soll die Mini-Künstlerin nun in der Präsidenten-Residenz auftreten.

Die junge Popsensation wurde vom Regierungschef der Vereinigten Staaten von Amerika und dessen Frau Michelle Obama eingeladen, bei der ‘133rd Annual White House Easter Egg Roll’ vor 30.000 geladenen Gästen zu singen.

Neben dem Nesthäkchen der Smith-Familie werden sich auch Tyson Gay, Kelly Ripa, Colbie Caillat, Greyson Chance und einige Sesamstraßen-Muppets die Ehre geben und sich unter die restlichen Gäste mischen, die Tickets für die Veranstaltung in einer Online-Lotterie gewannen.

Das jährliche Osterfest auf dem Anwesen des Präsidenten ist die größte öffentliche Veranstaltung, die dort stattfindet. Neben den musikalischen Auftritten und dem traditionellen Wettstreit im Ostereierschieben, werden Berühmtheiten Geschichten erzählen, es wird eine Tanzparty geben, einen Hindernislauf sowie Gelegenheiten sich bei Basketball, Tennis und Yoga auszupowern oder im Kunsthandwerk zu probieren. Die Köche des Weißen Hauses sowie berühmte Gastköche sollen den Besuchern an einer speziellen Essensstation zudem gesunde Ernährungsgewohnheiten näherbringen.

Da hat Willow Smith nach ihrem Auftritt ja die Qual der Wahl, was sie anschließend tun will. (CoverMedia)

Foto: Christopher Polk/Nickelodeon