Donnerstag, 21. April 2011, 16:10 Uhr

Bruno Mars: Erst Bruchlandung, dann Höhenflug

Los Angeles. Als Bruno Mars (25) mit 18 Jahren von einem Plattenlabel fallen gelassen wurde, merkte er, dass er seinen eigenen “Shit” schreiben wollte.
Der amerikanische Popstar (‘Grenade’) hat schon für iele bekannte Künstler Lieder geschrieben, darunter Travie McCoy, Cee Lo Green und Flo Rider. Mittlerweile darf sich der Sänger auch über eigenen Erfolg freuen, nachdem er im vergangenen Jahr sein Debüt-Album ‘Doo-Wops & Hooligans’ herausbrachte. Jetzt verriet Mars, wie es überhaupt dazu kam.

Als Teenager unterschrieb der Künstler bei ‘Motown Records’, doch die Zusammenarbeit ging nicht gut. Letzten Endes ließ ihn das Label fallen, wonach sich der Star schwor, sein Leben herumzureißen. Zuvor war er mit Liedern aufgetreten, die andere für ihn geschrieben hatten. Das, so dachte sich der damals 18-Jährige, müsse der Grund für seinen Misserfolg gewesen sein.

“Ich wusste nicht, was ich tat, ich dachte so: ‘Verdammt, ich werde anfangen diesen Shit selbst zu schreiben”, erinnerte sich der Liedermacher im Gespräch mit dem ‘Q’-Magazin.

Für das Fotoshooting zum Interview erklärte sich der R’n’B-Boy zunächst bereit, das kultige ‘Rat Pack’ nachzustellen. Allerdings kamen ihm dann Zweifel, ob ihm die Klamotten stehen würden. Der Chartstürmer mag es nicht, in die Rolle anderer zu schlüpfen, weil er es vorzieht, dass seine Fans den wahren Bruno Mars kennen.

“Der Moment, in dem ich anfange, diesen Sch**ß zu machen, der ich nicht bin, das ist, wenn ich Angst bekomme”, schüttelte sich Bruno Mars. (CoverMedia)

Foto: Harper Smith