Freitag, 22. April 2011, 13:47 Uhr

"Blink 182" brauchen noch länger für ihr erstes Album seit acht Jahren

Los Angeles. Verzögerung tut keinen Abbruch: ‘Blink 182’-Gitarrist Mark Hoppus (39) findet seine Band “gut”, auch wenn ihr Album Verspätung hat. Die beliebte Pop-Punk-Band (‘What’s My Age Again?’) – bestehend aus dem Bass-Gitarristen, Sänger Tom DeLonge (35) und Schlagzeuger Travis Barker (35) – verkündete, dass sie ihre Europa- und Großbritannien-Tourdaten absagen würde, weil die Musiker länger als erwartet brauchen, um ihre neue Platte fertigzustellen.

Auf ihrer Internetseite erklärte die Gruppe, sie hoffe, ihr lang erwartetes Comeback-Album bis zum Sommer in trockenen Tüchern zu haben. Doch um das zu schaffen, musste sie ihre Gigs canceln und zurück ins Studio marschieren.

Hopper beteuerte nun, dass sich die Bandmitglieder alle blendend verstehen würden – trotz der Verspätung. “Ja! Alles ist wirklich gut. Jeder arbeitet so hart er kann am ‘Blink’-Album. Ich denke, der Hauptgrund, dass [das Album] nicht fertig ist, ist wegen der Art, wie wir es aufzunehmen versuchen”, erklärte der Punker in einem Interview mit dem ‘Kerrang!’-Magazin.

Nach ihrer Auszeit im Jahr 2005 müsse sich die Band erst wieder finden, erklärte der Musiker. Es sei nicht leicht für ‘Blink 182’, schnelle Fortschritte zu machen, weil sie kein zentrales Studio zum Proben und Aufnehmen hat. Außerdem fehlt den Künstlern auch ein Produzent, der an dem Album arbeiten könnte.

“Es ist ein anderer Aufnahmeprozess als alles, was wir zuvor getan haben. Vorher waren es wir drei im selben Raum. Jetzt nimmt Tom in San Diego auf und Travis und ich nehmen in L.A. auf. Wir treffen uns jede Woche [oder] reden am Telefon. Wir haben kein zentrales Studio oder einen Produzenten. Seit [Produzent] Jerry Finn starb, versuchen wir einen Weg zu finden, es selbst zu machen. Es dauert ein bisschen länger, aber wir kriegen jetzt großartige Arbeit hin”, fügte der Star hinzu.

Das neue Album von ‘Blink 182’ wird die erste Platte seit dem 2003er Erfolgsalbum sein, das nach der Band benannt wurde. (CoverMedia)

Foto: wenn.com