Mittwoch, 27. April 2011, 10:29 Uhr

Eurovision Song Contest: Judith Rakers freut sich auf die Bühne

Berlin. Moderatorin Judith Rakers (35) wird am 14. Mai gemeinsam mit Stefan Raab (44) und Anke Engelke (45) den Eurovision Song Contest moderieren und freut sich auf die Herausforderung. Die seriöse Journalistin (‘3 nach 9’), die beim Fernsehen als Sprecherin der ‘Tagesschau’ Karriere gemacht hat, begibt sich somit auf die wackeligen Bretter des Showgeschäfts.

Sie freut sich auf die neue Herausforderung und hat schon die erste Dosis Quatsch mit den beiden Co-Moderatoren und Komikern hinter sich: “Wir haben während des Fotoshootings so viel gelacht, sodass viele Fotos unbrauchbar waren, weil da zu viel Quatsch drauf passierte”, erzählte die Blondine nach dem Fotoshooting im Interview mit dem ‘Tagesspiegel’.

In Wirklichkeit aber nimmt Judith Rakers den Show-Job ebenso ernst wie ihre Aufgabe als Nachrichtensprecherin. Sie besuchte extra noch einen Französisch-Kurs in Paris, um optimal auf die Rolle bei dem internationalen Event vorbereitet zu sein.

Doch frei nach dem Motto ‘Schuster bleib bei deinen Leisten’ weiß die Fernsehfrau, wo sie hingehört: “Ich bin da, wo ich bin, weil ich da sein möchte. Ich hab mal eine Tanzshow für den NDR gemacht, das war ganz schrecklich”, so die Schöne.

Und sie wird auch darauf achten, die Würde zu wahren: “Da ich mich nicht nackig machen werde auf der Bühne, ist die Glaubwürdigkeit der ‘Tagesschau’ nicht gefährdet”, lachte die TV-Beauty.

Die vielen Fernsehzuschauer können die routinierte Sprecherin nicht schrecken: “Lampenfieber-relevant sind dann schon eher die rund 35 000 Menschen in dieser Riesenhalle”, lachte Judith Rakers abschließend. (CoverMedia)

NDR/Willi Weber, Radio Bremen/Thorsten Jander