Mittwoch, 27. April 2011, 15:58 Uhr

Orlando Bloom will nur noch über sein Baby reden

Los Angeles. Total verknallt: Orlando Bloom (34) will nur noch von seinem kleinen Sohn Flynn reden und nicht mehr über Filme und Produktionen. Der Star (‘Fluch der Karibik’-Trilogie) sprach bei der Premiere seines aktuellen Streifens ‘The Good Doctor’ viel lieber über den kleinen, drei Monate alten Sprössling als über den Film.

“Er ist einfach wunderbar”, schwärmte der Frauenliebling mit leuchtenden Augen gegenüber dem Magazin ‘People.com’. Erst seit der Geburt seines Sohnes mit Partnerin Miranda Kerr (28) sei er sich bewusst, welche Dinge im Leben wirklich wichtig sind. Am 6. Januar ist der kleine Junge geboren und kam somit als frühes Geburtstagsgeschenk für den berühmten Papa auf die Welt, der am 13. Januar seinen 34. feierte.

Auf direkte Fragen konnte der Schönling seine Aufmerksamkeit dann doch dem Film widmen, indem er einen Arzt spielt, der sich in eine Patientin verliebt. “Ein absolutes No-Go für einen Arzt”, erklärte Orlando Bloom zu dem konfliktreichen Thema. (CoverMedia)

Foto: Constantin