Donnerstag, 28. April 2011, 15:14 Uhr

Pikante Prognose: Lena gewinnt Eurovision Song Contest 2011

Berlin. Glaubt man einem neuen Google-Prognose-Tool, dann gewinnt Lena Meyer-Landrut tatsächlich den Eurovision Song Contest am 14. Mai 2011 erneut. Dahinter steckt die Häufigkeit der Suchabfragen nach den Teilnehmern. Nicht berücksichtigt werden die Suchabfragen aus dem eigenen Land.

Die heute dazu online gegagnene Webseite “Eurovision-Prognose 2011” zeigt die geschätzte Platzierung aller Teilnehmer an. Die Bild-Zeitung kommentiert die guten Lena-Nachrichten so: “Das dahinter stehende Programm erwies sich bisher als treffsicher: Beim ersten Start vor zwei Jahren prognostizierte es den Sieg des Norwegers Alexander Rybak mit ‘Fairytale’, im vergangenen Jahr dann Lenas Sieg mit ‘Satellite’.”

Insgesamt gibt es 42 Konkurrenten. Ebenso wie Lena treten viele der Künstler bereits zum zweiten Mal an. “Es gibt keine Regel, die das verbietet”, erklärt jetzt Eurovision-Kommentator Peter Urban der Programmzeitschrift ‘TV Movie’. Und Lenas neuen Song sieht der 63-Jährige durchaus im vorderen Bereich, denn ‘Taken by a Stranger’ sei wohltuend anders, “und das ist seine Chance.”

Zu Urbans Favoriten zählt übrigens auch Norwegens Sängerin Stella Mwangi (Foto oben) mit einem afrikanisch angehauchten Song und Russlands Sänger Alexey Vorobjov mit einem Dancepop-Stück aus der Feder des Songschreibers von Lady Gaga.

Sollte Lena also gewinnen, zieht in Deutschland definitiv die Monarchie ein, und Stefan Raab wird zum König von Deutschland geadelt und kriegt einen Freibrief für – alles!

Fotos: NRK/Fredrik Arff, C1R/Roman Schmidt, NDR/Sandra Ludewig