Donnerstag, 28. April 2011, 13:43 Uhr

"Wetten, dass...?": Samuel Koch konnte Intensivstation verlassen

Nottwil. Nachdem der querschnittsgelähmte ‘Wetten, dass…?’-Kandidat Samuel Koch kurzzeitig auf die Intensivstation des Schweizer Paraplegiker Zentrum in Nottwil verlegt wurde, durfte er diese aktuellen Berichten zufolge wieder verlasen. Koch hatte über starke Schmerzen geklagt als er eine neue weichere Halsstütze bekommen habe und wurde deshalb mit Morphinen behandelt.

Nach Angaben der Klinik befinde sich der 23-Jährige, der von den Schultern abwärts gelähmt ist, in einem “guten allgemeinen Zustand”. In einer aktuellen Mitteilung des Zentrums heißt es: “Der kurze Aufenthalt auf der Intensivstation von Samuel Koch ist nicht aus einer Gefa?hrdung der Vitalfunktionen veranlasst worden, sondern zur optimalen Einstellung einer Schmerztherapie. Der Patient ist bereits wieder auf die normale Pflegestation verlegt worden und befindet sich in einem guten allgemeinen Zustand.”

Samuel halte Medienberichten zufolge an unbeirrbar seinem Ziel fest, “aus der Klinik zu gehen”.

Foto: ZDF/Carmen Sauerbrei