Samstag, 02. Juli 2011, 11:32 Uhr

Bjork: Weltpremiere für schrilles Multimediaprojekt in Manchester

Manchester. Die eigensinnige Popsängerin Björk (45) meldete sich nach längerer Pause außerhalb ihrer Heimat in der Öffentlichkeit zurück. Diese Woche führte sie zur Eröffnung des dreiwöchigen ‘Manchester International Festival’ gemeinsam mit einem 24-köpfigen Chor erstmals ihr neues Projekt ‘Biophilia’ auf.

Damit eröffnete Bjork auch ihre Weltournee. Hingucker bei ihrer Bühnenshow waren nicht nur die voluminöse Perücke und ihr ausladendes lila Gewand, sondern auch völlig neu entwickelte Instrumente wie vier Harfen, deren Töne durch hin und herschwingende Pendel erzeugt werden. Ein Generator erzeugte Töne durch Blitze (siehe Videos unten).

‘Biophilia’ ist nicht nur der Titel ihrer Multimedia-Live-Show sondern auch der des kommenden siebten Albums und ein Computer-Version mit Videos, sowie Spiel- und interaktive Gestaltungselementen. Einzelne Titel sollen als iPad-App angeboten werden. Das gesamte Projekt inklusive Album ist eine Zusammenarbeit mit Apple.

Partner bei Björks Multimedia-Werk ist der preisgekrönte Musikvideo-Regisseur Michel Gondry, der zuletzt auch ‘The Green Hornet’ drehte.

Das Album soll offenbar in zehn verschiedenen Apps veröffentlicht werden, eine davon mit dem ganzen Album. Jede einzelne App soll in verschiedenen Versionen erhältlich sein, alle Apps können aber miteinander interaktiv kommunizieren. Der Clou: Die Songs können selbst remixed werden.

Wann das Album erscheint ist noch unklar, die erste Single “Crystalline” kann als Stream gehört werden.

Fotos: wenn.com