Samstag, 02. Juli 2011, 13:42 Uhr

Mike Tyson zum Superfight heute: "Klitschko hat keine Schwachpunkte"

Hamburg. Heute Abend kommt es in Hamburg zu dem mit großer Spannung erwarteten WM-Vereinigungskampf im Schwergewicht zwischen IBO-, WBO- und IBF-Titelträger Wladimir Klitschko (35) und WBA-Champion David Haye (30).

Gut 45. 000 Zuschauer verfolgen das zuvor in typisccher RTL-Manier inszenierte Spektakel in der Imtech-Arena. Die Übertragung aus Hamburg beginnt um 21.45 Uhr mit dem Countdown.

Der frühere Schwergewichts-Champion George Foreman, der auch am Ring dabei sein wird, rechnet mit einem Punktsieg von WBA-Champion David Haye. Gegenüber RTL sagte der 62-Jährige: “Ich denke, David Hayes Punch kann nicht mit seinem Großmaul standhalten, deswegen wird er den Kampf auf sich zukommen lassen. Er ist wohl einer der talentiertesten Jungs im Schwergewicht und sein besonderes Merkmal ist seine enorme Schnelligkeit. (…) Ich denke, der Kampf wird über 12 Runden gehen mit leichten Vorteilen für David Haye, der nach Punkten gewinnen wird.”

Mike Tyson, der gleichzeitig WBC-, WBO- und IBF-Champion war, sagte gegenüber RTL am Donnerstag in Las Vegas in einem Exklusivinterview: “Ich sehe keine Chance für Haye, wenn ich die Situation logisch betrachte. Klitschko hat keine Schwachpunkte, es sei denn er bekommt einen Herzinfarkt in diesem Kampf. Mit Haye will Klitschko etwas unter Beweis stellen. Ganz rational betrachtet”.

Bei einem Pressetermin in seinem Londoner Gym präsentierte der WBA-Champion David Haye am Dienstag eine neue App, in der man in einem Box-Spiel (David Haye’s Knockout) seinem Gegner den Kopf abschlagen kann. Auf dem Werbeposter haben der abgeschlagene Kopf und die blutüberströmte Statur des Gegners sehr starke Ähnlichkeit mit Wladimir Klitschko.

Fotos: RTL, RTL/Stefan Hoyer