Sonntag, 03. Juli 2011, 20:39 Uhr

Snoop Dogg würde Einbrecher gerne erschießen

Los Angeles. Damit das klar ist: Snoop Dogg würde nicht zögern, einen Einbrecher zu erschießen. Der Rapper warnt, dass er auf einen Einbruch vorbeireitet ist und kein Problem damit hätte, zu extremen Maßnahmen zu greifen, um seine Frau Shante und ihre drei Kinder zu schützen.

“Ob ich die Polizei rufen würde? Wen? Niemals”, gibt der 39-Jährige im Interview mit dem Magazin ‘Q’ zu. “Was ich tun würde, wenn ein Einbrecher auf meinem Grundstück wäre? Peng, peng!”

Als er gefragt wird, was seine Kinder von seiner Herangehensweise halten würden, verrät er: “Meine Kinder wissen, wie ich bin. Ich habe ihnen die Dinge, die ich getan habe, erklärt. Die Zeit im Gefängnis, die Gründe, warum ich ins Gefängnis musste, als ich Drogen verkaufte. Ich habe ihnen alles erzählt, damit sie es zuerst von mir erfahren und nicht ins Internet gehen oder von jemand anderem davon erfahren. Sie können sich ihre eigenen Gedanken darüber machen und sagen: ‘Nun, mein Vater hat mir das erzählt, ich weiß, wie mein Vater drauf ist, also glaube ich ihm.'” (Bang)

Foto: Michael Miller Photography