Sonntag, 03. Juli 2011, 10:42 Uhr

Was macht eigentlich Pop-Opa Sir Cliff Richard?

London. Neues aus unserer beliebten Serie “Was macht eigentlich …?” Sir Cliff Richard (70), der einzige Künstler weltweit, der in sechs aufeinanderfolgenden Jahrzehnten Top-Ten-Hits hatte, wurde ein Job als Chefkoch angeboten.

Der britische Sänger (unser Foto zeigt ihn am Samstag beim Wimbledon-Tennis-Turnier) willigte während eines Besuchs mit Freunden in ‘Gus’s Fried Chicken’ in Memphis ein, einmal selbst in der Küche zu arbeiten. Dabei beeindruckte er vor allem die Besitzerin Wendy McCrory, die begeistert war, dass er 20 Kunden in nur einer halben Stunde bedienen konnte.

Cliff nahm damit eine Wette an, zu der ihn David Gest, Ex-Gatte von Liza Minnelli und ausführender Produzent seines neuen Albums ‘Soulicious’, herausgefordert hatte. Dieser wettete um rund 530 Euro, dass Richard es nicht schaffen würde, im Restaurant zu kochen.

Doch nicht nur die Speisenden waren begeistert – Chefin Wendy McCrory bot ihm sogar gleich einen Job an. “Ich habe noch nie einen weißen Mann gesehen, der gebratenen Reis und Kartoffelsalat kocht wie Cliff. Er steckt offenbar sehr viel Seele da rein, und das trotz des eher schlanken Körpers, den er hat”, erzählt Candi Staton.
Und auch Freda Payne zeigt sich mehr als begeistert von Richards Kochkünsten. “Cliff weiß ganz offensichtlich, wie man eine zarte Hühnerbrust macht… Ich habe sogar eine zweite bestellt!”

Trotz des Angebots, wird Richard wohl eher nicht in der Lage sein, den Job anzunehmen, da er momentan sehr mit seiner Musik beschäftigt ist.

Das neue Album ‘Soulicious’ – auf dem auch Freda Payne und Candi Staton zu hören sind – wird am 5. Oktober erscheinen. Auf Tour geht Richard ab dem 15. Oktober in England. (Bang)

Foto: wenn.com