Montag, 04. Juli 2011, 8:34 Uhr

Britney Spears: Andenken aus Federline-Zeit werden versteigert

Los Angeles. Britney Spears’ persönliche Gegenstände aus ihrer Zeit mit Kevin Federline werden versteigert. Die Erinnerungsstücke, die aus der Zeit stammen, in der die ‘Hold it against Me’-Interpretin und ihr Ex-Mann noch ein glückliches Paar waren, stammen aus dem Besitz von Federlines Großvater.

Laut ‘TMZ’ soll dieser nach dem Tod seiner Frau dringend Geld benötigen und die persönlichen Andenken verkaufen, um sich einen Urlaub leisten zu können.

Unter den Dingen, die über eine Auktion den Besitzer wechseln sollen, befinden sich unter anderem eine Einladung zur Hochzeit der Sängerin, die den Tänzer 2004 heiratete.

Auch eine Einladung zur Baby-Party der Musikerin sowie ein Hut, den ihr Ex-Mann bei einer Award-Show trug und auf dem das Paar unterschrieb, sollen bei der Internet-Auktionsplattform ebay unter den virtuellen Hammer kommen. Weiter befinden sich angeblich auch 14 Hochzeitsfotos, die noch nicht in der Presse erschienen, unter den zum Verkauf stehenden Andenken.

Während die Andenken an ihre Ehe mit dem Tänzer zu Geld gemacht werden sollen, könnte die Sängerin bald schon wieder unter die Haube kommen. Erst im Juni war bekannt geworden, dass Spears, deren Scheidung von Federline im Jahr 2007 rechtskräftig wurde, mit ihrem Freund Jason Trawick verlobt sein soll. Ein Bekannter der Star-Blondine erklärte gegenüber der ‘The Sun’: “Britney will unbedingt wieder sesshaft werden und mehr Kinder bekommen. Aber sie ist sehr traditionell und wollte keine Familie mit Jason gründen, bis sie nicht Ringe getauscht haben. Sie schwebt auf Wolke sieben.” (Bang)