Montag, 04. Juli 2011, 15:07 Uhr

Hannoveraner Latino-Popper Marquess mit neuer Single zurück

Köln. Marquess stehen mit ihrem Mix mit Latinopop Made in Europe seit 2006 für lateinamerikanisches Lebensgefühl. Mit dieser Band verbinden in mittlerweile 14 Ländern die Menschen den Sound, der die vier multikulturellen Musiker in das Establishment der europäischen Musikszene katapultiert hat.

Internationale Gold und Platinverkäufe von insgesamt vier Alben, sowie fünf TOP 20 Hits in Folge gehören genauso wie zahlreiche weitere Auszeichnungen zu der Erfolgsstory von Marquess.

Im Gegensatz zu vielen Englisch singenden Künstlern waren die Multiinstrumentalisten nie die Kopie von Acts aus Spanisch sprechenden Ländern, sondern schufen von Beginn an Ihr eigenes Original, mit unverwechselbaren Songs. Dementsprechend entdeckte 2009 auch das spanische Radio erstmalig die Qualität dieser Band und immer mehr Fans melden sich aus Südamerika, wo sich die Songs bereits auf den relevanten Internet Plattformen enormer Begeisterung erfreuen.


Nach zweijähriger Pause erscheint in diesem Sommer also die neue Tralala-Single „Chapoteo“ und ist in Kollaboration mit kolumbianischen und spanischen Sängerinnen entstanden, die in der Latinoszene hohen Stellenwert genießen.

Dadurch mischt sich – noch stärker als bei den Vorgängern – der traditionelle Einfluss mit dem markanten Marquess-Sound und gibt dem Ohrwurm Chorus am Ende des Songs eine fast hypnotische Magie. „Chapoteo“ erzählt die Geschichte von einem ursprünglichen, verwitterten Strand, dessen Anblick die Erinnerungen und Sinne zurückholt, die man oftmals vergisst und trotzdem unbewusst vermisst.

„Chapoteo“ ist der Start des Comebacks und die erste Single aus dem Album „Volver“. Die Single erscheint am 15. Juli.