Dienstag, 05. Juli 2011, 9:23 Uhr

Big Brother: Die Alten hausen im Freien, die Neuen schwelgen im Luxus

Köln. Das war eindeutig: Mit 66 Prozent haben sich die „Big Brother“-Fans gegen Barry entschieden und den Berliner aus der TV-WG rausgeworfen. Der 21-Jährige ertrug seinen Rauswurf mit Fassung: „Kopf hoch, Leute!“ Cool und schnell verabschiedete sich der Beatboxer von seinen Mitbewohnern, die zurzeit alle im Garten campieren müssen.

Allen scheint der Rauswurf nicht sonderlich zu Herzen zu gehen – nur Cosimo nicht. Der Checker vom Neckar zieht sich nachdenklich auf seine Pritsche zurück. Barry hat 49 Tage im „Big Brother“-Haus gewohnt.

Einer geht – vier Neue kommen! Noch bevor sich die Camper von Barry verabschieden mussten, sind vier neue WG’ler ins leere Haus gezogen. „Ich glaub‘s net – ich bin im Big Brother-Haus“, so die ersten Worte von Neuzugang Benny. Kaum waren die WG-Neulinge mit Alex, Leon und Benson komplett, stürzten sie sich auf das bereitstehende Willkommensmenü. Doch dann der große Moment: Der Sichtschutz an den Fenstern zwischen Garten und Haus wurde hochgezogen. Die Camper stürzten neugierig zur Tür. Doch die Tür muss verschlossen bleiben, nur undeutlich können sich die Bewohner gegenseitig sehen.

Während die Vier drinnen mit Sekt anstoßen und das Menü genießen, gehen draußen die Meinungen auseinander. Fabienne: „Ja endlich! Neue Bewohner!“ Daggy ist da schon skeptischer: „Im letzten Jahr waren nur Leute im Finale, die später eingezogen sind.“

Was sagen die anderen Bewohner zu den vier Neuen, die sich jetzt in dem Haus breit machen? Wie geht es Cosimo nach dem Auszug seines Kumpels Barry? Und wann treffen die alten Bewohner endlich richtig auf die neuen?

„Big Brother“, täglich 19:00, RTL II.

Fotos: Endemol