Samstag, 09. Juli 2011, 14:19 Uhr

"Big Brother“: Erster Maulwurf-Auftrag für den putzigen Benny

Köln. Neuzugang Benny hat ein sehr spezielles Secret: Er ist der neue Maulwurf. Nachdem sein Vorgänger Steve an dieser Aufgabe kläglich gescheitert ist, muss nun Benny beweisen, ob er dieser Aufgabe gewachsen ist. Der Sänger wird in den Matchraum gerufen.

Dort warten leckere Mettbrötchen, Getränke und Zigaretten auf den 21-Jährigen. Doch dann verkündet „Big Brother“ die Aufgabe: Benny hat nun eine Stunde Zeit sich zu überlegen, was er seinen Mitbewohnern berichtet, wenn er den Matchraum verlässt. Er muss so tun, als ob er das härteste Match aller Zeiten bestreiten musste und dies verloren hat. Zur Strafe wegen des nicht bestandenen Matches müssen seine Mitbewohner abwechselnd paarweise 24 Stunden lang tanzen – und das ohne Musik. „Ach du Scheiße“, entfährt es Benny, als er von seiner ersten Maulwurf-Mission erfährt.

Doch dann nutzt er die Stunde im Matchraum und heckt seinen Plan aus. Kurz bevor er zu seinen Bewohner zurückkehrt, verstrubbelt er sich die Haare, verschmiert seinen Kajal und setzt seine beste Leidensmine auf. Und dann beginnt seine Benny Show.

„Ich habe das härteste Match aller Zeiten gehabt. 1000 Kakerlaken, ein Glassarg und da sollte ich 15 Minuten drin bleiben. Ich hab nach fünf Minuten abgebrochen.“ Und? Nehmen die Anderen ihm die Lüge ab? Ja! Es klappt. Alle hören gespannt zu, bemitleiden ihn und beteuern, dass es ihnen nichts ausmacht, jetzt sein „Versagen“ auszubaden.

Nur Steve hegt leisen Verdacht: „Komisch, die haben gar keinen Matchalarm eingespielt.“ Doch keiner hört dem Thüringer so richtig zu und so müssen immer zwei Bewohner im Wechsel das Tanzbein schwingen – einen Tag und eine Nacht lang. Doch dann verschwindet Benny auf einmal weinend im Zimmer? Liegt seine Match-Lüge doch zu schwer auf seiner Seele? Wird er sich am Ende doch verraten?

„Big Brother“, heute 9. Juli 2011, 19:00 Uhr, RTL II.

Fotos: Endemol