Sonntag, 10. Juli 2011, 1:50 Uhr

"Planet der Affen": Freida Pinto von James Franco überrascht

Los Angeles. Schnuckelchen Freida Pinto war anfangs von James Francos Art zu schauspielern “überrascht”. Die Schauspielerin stand für den Film ‘Planet der Affen – Prevolution’ gemeinsam mit dem Schauspieler vor der Kamera und während sie anfangs von seinen Methoden verblüfft war, habe sie später von ihm gelernt.

“Er hat seinen eigenen einzigartigen und unverwechselbaren Stil der Schauspielerei. Das ist nicht sehr üblich. Es überrascht einen am Anfang, aber es geht einfach darum, flexibel zu sein und zu versuchen, zu verstehen wie ein anderer Schauspieler arbeitet”, erklärt sie. “Ich habe von ihm einiges gelernt, das ich auch für mich aufgreifen und nutzen kann.”

Die ‘Slumdog Millionaire’-Schönheit sagt zudem, dass sie sich für die Rolle der Caroline in dem Film entschieden habe, da er Schimpansen vermenschliche.

“Ich spiele eine Primatenforscherin und ich habe mein ganzes Leben den Schimpansen gewidmet. Caroline ist die Stimme der Vernunft, aber es ist eine schöne Stimme , ohne jetzt moralisierend zu sein”, erklärt sie weiter. “Es gefiel mir, da ich nie ein Skript über Schimpansen gelesen habe. Ich habe mich einfach gefühlt, als wäre da etwas Menschlichkeit.” (Bang)

Foto: 20th Century Fox