Montag, 11. Juli 2011, 10:31 Uhr

Robbie Williams: Vater will nicht aus der Mietwohnung ziehen

London. Robbie Williams kümmert sich regelmäßig um das Wohlergehen seines Vaters, Pete Conway. Robbies Eltern trennten sich zwar, als er drei Jahre alt war, doch würde der 37-Jährige seinem Vater, der als Comedian arbeitet, gerne ein großzügiges Häuschen kaufen.

Doch der Vater des Multimillionärs bleibt lieber in seiner Londoner Wohnung für eine bescheidene Miete pro Woche.

Robbie verriet dazu der britischen Ausgabe des Magazins ‘People’: “Ich bin mit Geld und Ruhm gesegnet, aber mein Papa lebt in einer Wohnung, die über einem Frisör ist – für 50 Pfund die Woche. Ich habe ihm gesagt, er bekommt jedes Haus von mir, aber er will nicht. Er sieht nicht ein, warum er umziehen sollte. Er ist einfach einer der glücklichsten Männer, die ich jemals getroffen habe.”

Neben Kindern will Williams übrigens auch zwei neue Tätowierungen haben. Auf seinem Blog schrieb er: “Ich will ein Keith-Haring-Bild als nächstes Tattoo und dann will ich Erzengel Michael”.

Foto: wenn.com