Dienstag, 12. Juli 2011, 12:51 Uhr

John Fogerty offen für Reunion von Creedence Clearwater Revival

Los Angeles. In den späten 60ern gelang der US-Rockband Creedence Clearwater Revival (CCR) der große Durchbruch. Doch der Erfolg war nicht von langer Dauer, sodass die Band sich bereits Anfang der 70er wieder auflöste. Doch bei den Älteren sind sie noch immer Kult.

Frontmann John Fogerty (66) verließ die Band damals im Streit, als er seinen Posten aufgab und auch bei der Aufnahme in der Rock ‘n’ Roll Hall of Fame 1993 erschien er gar nicht erst, um seine ehemaligen Bandkollegen zu sehen.

Im Jahr 1997 verklagte Fogerty seine früheren Bandmitglieder, da diese unter dem Namen Creedence Clearwater Revisted eine Coverband mit den alten Hits der Band gründeten.

In einem Interview mit ‘Calgary Herald’ verriet Fogerty nun, dass er den Streit mit Bassist Stu Cook und Drummer Doug Clifford beiseite legen möchte.

„Jahrelang schaute ich auf sie und ich war voller dieser Emotionen und dachte mir ‚Absolut nicht!’. Viele Menschen fragen mich neuerdings ob, ich an einer Serie von Events teilnehmen werde. Ich lehne es nicht ab, jedoch ist es eher ein ‚Naja mal schauen!’. Sag niemals nie. In diesem Leben passieren die seltsamsten Dinge! Als man mich nach einer Reunion fragte, bin ich nicht aufgestanden, sondern habe weiter zu gehört!“