Dienstag, 12. Juli 2011, 19:10 Uhr

Loveparade-Erfinder Dr. Motte fordert Haft für Sauerland und Schaller

Berlin. Vor dem  Hintergrund der aktuellen  Berichterstattung über die Untersuchungsergebnisse zur Tragödie der Loveparade im letzten Jahr meldet sich nun  erneut Loveparade-Erfinder und Veranstalter Dr. Motte zu Wort.

Seiner Meinung nach gehören Duisburgs Oberbürgermeister Adolf Sauerland und Loveparade-Veranstalter Rainer Schaller ins Gefängnis. Der DJ sagte heute gegenüber ‘musikexpress.de’: “Alle in U-Haft nehmen. Einsperren. Sauerland. Schaller”.

Dass auch gegen vier Mitarbeiter der Veranstalterfirma Lopavent ermittelt wird, bezeichnete Dr. Motte, der eigentlich Matthias Roeingh heißt, zudem als “Bauernopfer”. Die Auswahl der Mitarbeiter habe doch der Geschäftsführer übernommen. “Also ist auch der verantwortlich. Von daher fordere ich eine klare Schuldzuweisung mitsamt Verurteilung.”

Duisburgs Oberbürgermeister Sauerland und Loveparade-Veanstalter Rainer Schaller sollten “mit dem Kasperletheater aufhören”, erklärte Dr. Motte gegenüber muskexpress.de.

Der “Vater der Loveparade” verlangte außerdem Wiedergutmachung für die Geschädigten und Hinterbliebenen: “Schadensersatzforderungen dürfen nicht zehn Jahre lang rumliegen, bis sie dann vielleicht erfüllt werden.” (ots)

Foto: wenn.com