Freitag, 15. Juli 2011, 21:44 Uhr

Stinknormal, aber stinkreich: Das sind Europas Rekord-Lottogewinner!

London. Sie wurden auf einen Schlag fast so reich wie die Beckams: Colin und Christine Weir sind ein stinknormales Ehepaar aus einem kleinen bescheidenen Küstenort in Schottland. Die Beiden sind seit über 30 Jahren verheiratet, er arbeitete als Kameramann und sie als Krankenschwester, haben zwei Kinder und haben mit den ganzen alltäglichen Sorgen zu kämpfen.

Doch nun ist das pensionierte Ehepaar zumindest die Geldsorgen los, denn Colin und Christine gewannen den höchsten Jackpot-Lottogewinn in der Geschichte Europas: Unglaubliche 161 Millionen Pfund!

Die Freude ist dementsprechend riesig. Was sie mit der Mammutsumme anstellen werden, wissen die Weirs schon, zumindest zum Teil. Geplant ist in aller Bescheidenheit eine Reise nach China und nach Australien. Dort wollen sie Häuser und Autos für ihre zwei erwachsenen Kinder Carly (24) und Jamie (22) kaufen.

Das Paar möchte das viele Geld dafür nutzen, künftig viel zu reisen. Obwohl Colin Weir nie gerne gereist ist, wie seine Frau erzählt: „Für Colin waren reisen nie sehr wichtig. Doch die Erste Klasse kann ihn bestimmt überzeugen. Wir wollten Beide schon immer die Große Mauer in China besichtigen und Colin wollte seinen Fuß auf den Ayers Rock in Australien setzen. Außerdem lieben wir Kunstgalerien. Jetzt haben wir die Chance nach Paris und Russland zu fliegen und sie anzuschauen.“

An dem Abend, an dem Colin (64) und Christine (55) erfuhren, dass sie ausgelost wurden und gewonnen hatten, war von Schlaf natürlich keine Rede mehr. „Wir saßen einfach nur da. Wir waren so voller Adrenalin, dass wir nicht schlafen konnten. Wir konnten eigentlich gar nichts machen. Es war bereits 4 Uhr Morgens und es dämmerte und wir konnten immer noch nicht schlafen. Wir öffneten sogar eine Flasche Wein, obwohl wir nicht mal trinken, dann haben wir bis 9 Uhr gewartet, bis die Lotterie aufgemacht hat“, erzählt Christine.

Als das Paar gefragt wurde, wie es sich anfühlt auf der ‚UK’s Liste der Reichen’-Liste nur knapp unter den Beckham’s zu sein antwortete Colin: „Wir sollten noch ein Kind bekommen!“

Die glücklichen Gewinner wollen eigentlich so diskret wir möglich ihren Sieg genießen und es vor der Öffentlichkeit fern halten.

Doch mit Neidern mussten sich die Weirs momentan noch nicht herumschlagen. John Cantell, ein Nachbar, freut sich sogar, obwohl er die Familie kaum kennt. Der ‘Daily Mail’ sagte er: „Ich habe davor noch nie ein Wort mit ihnen geredet. Sie leben ganz ruhig in der Nachbarschaft. Sie sind sehr auf dem Boden geblieben, es ist toll, dass gerade sie das Geld gewonnen haben!“

Noch nie gewann ein Ehepaar solch eine große Summe. Mit den 161 Millionen Pfund können sich die Weirs zwei eigene karibische Inseln kaufen und hätten immer noch 30 Mio. übrig.

Vor ihnen führte Angela Kelly den Rekord an. Sie gewann 2007 über 35 Millionen, die neben dem Gewinn der Weirs irgendwie mickrig wirken. Und im Gegensatz zur USA, wo Lottogewinne trotzdem der Steuer unterliegen, können Colin und Christine Weir ihre Millionen für sich ganz allein genießen!

Fotos: wenn.com