Freitag, 15. Juli 2011, 12:13 Uhr

Thomas Gottschalk: ZDF bedauert Wechsel zur Konkurrenz

Mainz. Nachdem heute vormittag bekannt wurde, dass ZDF-Ikone Thomas Gottschalk ab 2012 für ein neues ARD-Format zur Konkurrenz wechselt, bedauerte ZDF-Intendant Markus Schächter jetzt den Wechsel.

Schächter ließ eine äußerst knappe Erklärung verbreiten, in der es heißt: “Thomas Gottschalk und das ZDF waren über Jahrzehnte eine erfolgreiche Symbiose. Wir hätten das gerne fortgesetzt. Leben bedeutet aber auch Veränderung und Thomas Gottschalk hat sich für einen Wechsel entschieden. Ich wünsche ihm dafür alles Glück und viel Erfolg.”

Der 61-Jährige Gottschalk hatte den ZDF-Intendanten sowie Programmdirektor Thomas Bellut und Fernseh-Showchef Manfred Teubner allerdings vorab über seine Entscheidung informiert.

Gottschalk werde im Herbst die noch drei ausstehenden Ausgaben von “Wetten, dass..?” moderieren.

Deutschlands letzte große lebende Moderatoren-Legende startete seine ZDF-Karriere 1982 mit “Thommys Pop-Show”, nachdem er seit 1976 in der ARD verschiedene Shows moderiert hatte. Im September 1987 übernahm Gottschalk vom Frank Elstner die Sendung “Wetten, dass..?”.

foto: Patrick Staubesand/WENN.com