Samstag, 16. Juli 2011, 19:37 Uhr

David Beckham erklärt "Seven" bei Baby Nummer 4

Los Angeles. “Harlow Winter Kate”, wie die Tochter von Nicole Richie, oder “Egypt Doud Dean”, wie der Sohn von Alicia Keys – die Kinder der Stars haben oftmals die merkwürdigsten Namen. Neustes Mitglied in diesem Club ist die Tochter von Victoria und David Beckham, die auf den Namen Harper Seven hört.

Vor einigen Tagen wurde bereits bekannt, das “Harper” eine Adaption aus der Disney-Serie ‚Die Zauberer von Waverly Place’ ist, von der die Beckham-Söhne Romeo, Cruz und Brooklyn große Fans sind.

Doch anstatt wie gemunkelt, dass sich “Seven” auf die Rückennummer von Fußballer-Papa David beziehen soll, erklärt er nun den wahren Hintergrund der Namenswahl. Denn angeblich waren spirituelle Gründe ausschlaggebend.

In einem Video auf seiner Facebook Seite erklärt er: „Viele Leute haben angenommen, Seven bezieht sich auf meine Rückennummer, die ich jahrelang bei Manchaster United getragen habe. Es stimmt, ich hatte sehr viel Glück als ich diese Nummer getragen habe, für Manchaster United, für England. Diese Nummer hat großen Einfluss auf meine Karriere gehabt, jedoch war das nicht der Hauptgrund, warum wir den Namen gewählt haben. Der Grund warum wir ihn gewählt haben ist, das Sieben spirituelle Vollkommenheit symbolisiert. Die sieben Weltwunder, sieben Farben in einem Regenbogen und in vielen Ländern auf dieser Welt ist sieben eine Glückszahl. Wir lieben die sieben und wir lieben Harper Seven!“

Und auch hinter Harper steckt ein tieferer Grund, angeblich sollte ein alter englischer Name als Erstname ausgewählt werden. Und da Victoria schon ewig lange ein großer Fan der Autorin Harper Lee ist, fiel die Wahl auf diesen Namen. „Wir sind sehr stolz sie in unserer Familie zu haben und es wird eine tolle Zeit für uns werden!“

Foto: wenn.com, Facebook