Sonntag, 17. Juli 2011, 14:07 Uhr

Amy Winehouse nervt ihren Ex-Mann mit SMS. Oder ist es umgekehrt?

London. Amy Winehouse soll ihren Ex-Mann mit Textnachrichten bombardieren. Die Sängerin, die in jüngster Zeit an ihrem Comeback-Versuch scheiterte, nachdem sie betrunken und nicht Herrin ihrer Sinne ein Konzert gab, sorgt erneut für Schlagzeilen.

Wie die ‘The Sun’ berichtet, soll die ‘Back To Black’-Interpretin ihrem Ex-Mann Blake Fielder-Civil eindeutige SMS geschickt haben und ständig versuchen, ihn anzurufen.

“Sie muss ihre Hände von ihm lassen”, empört sich Sarah Aspin, die Verlobte Fielder-Civils. “Er gehört mir und wir sind jetzt eine Familie. Ich habe genug davon, dass sie denkt, dass sie mit den Fingern schnipsen kann und ihn wann immer sie will, zurückbekommt. Sie ruft ihn an, wenn sie wirklich neben sich steht und ihre Textnachrichten unterschreibt sie mit ‘Deine Frau’.”

Währen die neue Frau an der Seite des Mannes, der aktuell eine Haftstrafe wegen Einbruchs absitzt, behauptet, es sei die Sängerin, die ihm nachstelle, behauptet ein Freund der Musikerin, dass Winehouse von ihrem Ex verfolgt werde. “Sie muss ihre Nummer austauschen”, berichtet ein Sprecher. “Er hat sie öfter als zehnmal am Tag angerufen.” (Bang)