Montag, 18. Juli 2011, 14:26 Uhr

Kino-Charts der Woche: "Harry Potter“ auch in Deutschland an der Spitze

Baden-Baden. Zauberhafter Antritt zum Abschied für „Harry Potter“: Nach vorläufigen Angaben traten zwischen Donnerstag und Sonntag rund 1,58 Millionen Kinobesucher ein letztes Mal die Reise nach Hogwarts an. „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil zwei“, das bombastische Finale der Fantasy-Saga, sprengt zurzeit die Box Offices und legt hierzulande den besten Kinostart des Jahres hin. Das Duell zwischen Potter und seinem Erzfeind Lord Voldemort beginnt direkt auf Platz eins der media control Kino-Charts.

Inklusive Previews kommt der Streifen von David Yates wie sein Vorgänger zum Auftakt auf rund zwei Millionen verkaufte Karten. In den aktuellen Charts taucht „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil eins“ dank 28.000 gelöster Tickets ebenfalls noch einmal an neunter Stelle auf.

Rund 293.000 Zuschauer sahen Kevin James als „Der Zoowärter“ über die Schulter. Die tierische Komödie mit sprechenden Elefanten, Löwen und Affen landet wie vor sieben Tagen auf der Zwei.

Kein Freund der leisen Töne ist Michael Bay. Der US-Regisseur fackelt an dritter Stelle vor 218.000 Besuchern sein Actionfeuerwerk „Transformers 3“ ab.

Weitere Neulinge außer „Harry Potter“ finden sich in der Top Ten vergebens. Der Berlinale-Sieger „Nader und Simin – Eine Trennung“ startet mit 19.000 verkauften Tickets nach vorläufigen Angaben auf Rang elf. Paul Giamattis „Golden Globe“-belohnte Glanzleistung in der Tragikomödie „Barney’s Version“ (Platz 17) sahen sich knapp 10.000 Filmbegeisterte an.

Fotos: Warner Bros.