Donnerstag, 21. Juli 2011, 8:31 Uhr

Britney Spears: Drogenvorwürfe vom Bodyguard

Los Angeles.Britney Spears’ ehemaliger Bodyguard wirft der Sängerin Drogenkonsum vor. Der ehemalige Polizist Fernando Flores reichte bereits im letzten Jahr eine Klage wegen sexueller Belästigung durch Spears ein, nun erhebt er neue Vorwürfe gegen die Musikerin und beschuldigt sie, Drogen zu nehmen und tagelang nicht zu duschen.

“Basierend auf seinen vorherigen Erfahrungen als Polizist ist der Kläger (Flores) sachkundig und glaubt und beschuldigt deswegen, dass die Angeklagte Spears oftmals unter dem Einfluss illegaler verschreibungspflichtiger und nicht-verschreibungspflichtiger Drogen wie Ritalin, Narcon (Naloxon) und Methamphetamin stand”, heißt es in den Gerichtsdokumenten, die ‘RadarOnline’ vorliegen.

Weiter wird Spears’ Verhalten beschrieben: So habe sie “gefurzt und unbefangen in der Nase gebohrt”, zudem sei sie ständig laut gewesen. Auch mit der Hygiene soll die zweifache Mutter es nach Angaben des Leibwächters nicht so ernst genommen haben: “Sie hat tagelang nicht gebadet, benutzte kein Deodorant, putzte sich nicht die Zähne, machte sich nicht die Haare, trug keine Schuhe oder Socken”, beklagt er weiter und fordert zehn Millionen Dollar, da er nun wegen ihr an einem psychischen Schäden leide und außerdem Panikattacken, Depressionen und Schlaflosigkeit habe.
Nahestehende der Sängerin haben sich bereits zu den Vorwü
rfen geäußert und stellen auf ‘TMZ’ klar: “Er ist ein Lügner.” (Bang)

Foto: wenn.com