Donnerstag, 21. Juli 2011, 11:32 Uhr

Charlie Sheen: Ex-Porno-Gespielin Bree Olson packt aus

Los Angeles. Skandalnudel Charlie Sheen fiel es offenbar sehr schwer, Bree Olsons “unersättlichem” Wunsch nach Sex nachzukommen. Die 24-jährige Pornodarstellerin, die mit dem Schauspieler und deren anderer ‘Göttin’ Natalie Kenly in seinem Haus in Los Angeles lebte, hätte gerne “19 Mal am Tag” Sex gehabt.

Sheen wäre jedoch auch zufrieden gewesen, wenn es nur ein paar Mal täglich gewesen wäre.

Olsen, die im April mit dem 45-Jährigen Schluss machte, enthüllt: “Charlie war der Zweimal-Am-Tag-Typ. Ich bin unersättlich, wenn es um meine Lust auf Sex geht. Und ich war es nicht gewohnt, teilen zu müssen. Charlie hat versucht, mitzuhalten, aber es war hart. Ich kann auch einmal am Tag, aber wäre zufriedener, wenn es 19 Mal am Tag wäre”, verrät sie ihre hohen Ansprüche.

Einer der Gründe, aus denen sie den Schauspieler verlassen habe, sei jedoch die Tatsache gewesen, dass es ihr schwer gefallen sei, ihn mit ihrer Nebenbuhlerin teilen zu müssen. Die zweite Freundin habe immer “um Aufmerksamkeit gekämpft”, behauptet sie in einem Gespräch mit der britischen Zeitung ‘The Sun’.

“Manchmal hat er es einmal mit mir und einmal mit ihr gemacht. Manchmal wollte er auch beide Male mit mir zusammen sein – wenn Natty das rausfand, dann war sie bestürzt. Sie hat die ganze Zeit um Aufmerksamkeit gekämpft und hat einen Wirbel um Sachen gemacht, die sie erledigt hat, wie den Abwasch. Sie wurde traurig und hat viel geweint. Ich habe mit Charlie im großen Bett geschlafen und in der ersten oder zweiten Woche hat sie das sehr gekränkt. Also habe ich freiwillig eine Zeit lang in dem zweiten Bett geschlafen, um ihnen eine Chance zu geben.” (Bang)

Fotos: wenn.com