Donnerstag, 21. Juli 2011, 12:12 Uhr

Germany's Next Topmodel Jana Beller: "Für Neider habe ich keine Zeit"

Berlin. Jana Beller ging als strahlende Siegerin der diesjährigen Staffel von ‘Germany’s Next Topmodel’ Staffel hervor. Die 20-Jährige tritt damit in die Fußstapfen von Lena Gercke oder Sara Nuru, die bereits beide nachhaltig und erfolgreich als Models arbeiten.

Und in der Versenkung verschwunden ist Jana, wie einige Seiten in letzter Zeit orakelt, auch nicht.

Im exklusiven Interview mit klatsch-tratsch.de plauderte Jana jetzt von ihren ersten Wochen als frischgebackenes Todmodel: “Ich habe ja das Gillette Casting gewonnen und das war toll, ich habe richtig dafür gekämpft. Und mich dann im Fernsehen zu sehen, das ist der Wahnsinn. Meine Eltern sind stolz auf mich, meine Freunde auch. Als dann die ‘Cosmopolitan’ herauskam bin ich sofort zum Kiosk gerannt und hab mir zwei Exemplare geholt. Gott sei Dank habe ich noch keine negativen Erfahrungen gemacht. Ich habe meine engsten Freund und für Neider oder irgendwelche Bekannte habe ich jetzt sowieso keine Zeit! Momentan schieße ich die Herbstkampagne für Gillette, ganz viele neue Fotos. Auf Facebook läuft ja auch ein kleines Programm, die Gewinnerin dort, kann ein Fotoshooting mit mir gewinnen, das wird bestimmt toll!”

Im Internet kursiert ja u.a. das Gerücht, dass Jana nur 1,73m groß ist. Diesen Irrtum will die gebürtige Russin nun aber aufgeklärt wissen.

Außerdem verrät sie uns das Geheimnis ihrer schlanken Figur: “Das Problem ist, ich bin nicht 1,73m ich habe mich beim Arzt messen lassen und ich bin 1,75m. Und diese Größe – ich habe mich bereits schlau gemacht – reicht für den Laufsteg aus. Für meine Figur mache ich schon Sport. Außerdem guck ich schon, das ich nicht zu viel Fettiges esse, aber ansonsten muss ich jetzt nicht so streng auf meine Ernährung achten. Pizza oder ein Stück Schokolade darf es auch mal sein, dann mache ich halt Sport und schon ist es wieder weg!”

Durch ihren Sieg bei ‘Germany’s Next Topmodel’ hat Jana nicht nur ein Titelbild bei der Cosmopolitan gewonnen, sondern auch einen ganze Menge Geld. Was sie mit den 100.000 Euro anstellen will, weiß sie eigentlich selbst noch nicht so genau: “Ich hatte noch nie so viel Geld, ich weiß es ehrlich gesagt noch nicht. Irgendwann will ich ein kleines Häuschen haben, deswegen werde ich auch sparen. Einen Teil werde ich aber für meine Auslandsaufenthalte ausgeben, z.B. in New York. Ich würde nämlich schon gerne dahin gehen, jedoch muss ich erst mal gucken wie die Termine hier liegen.”

Doch jetzt hat die diesjährige Gewinnerin noch einiges vor. Neben der neuen Kampagne für den Damenrasierer von Gillette Venus, hat Jana auch noch
einige andere Pläne: “Erst mal für Gilette Venus natürlich, außerdem stehen noch einige andere Fotoshootings an. Werbespots mag ich ganz besonders, sich dann im Fernsehen zu sehen ist schon toll. Jedoch finde ich Laufsteg-Jobs und Fotoshootings auch super. Wenn es mit dem Modeln aber nicht so perfekt klappt, könnte ich mir auch vorstellen in die Moderation zu gehen. Aber wenn wirklich gar nichts funktioniert, dann würde ich Betriebswirtschaft studieren.”

Fotos: Virtual Nights/WENN.com, Gillette, Cosmopolitan