Montag, 25. Juli 2011, 13:49 Uhr

Lady Gaga benutzt wegen Stress Haarwuchsmittel

Los Angeles. Lady Gaga verlässt sich auf Haarwuchsmittel. Die Sängerin, deren Haare ausfallen, nachdem sie diese zu oft gebleicht hat, hat damit angefangen, die Pflegekur Rogaine zu benutzen. “Über Jahre hinweg hat Lady Gaga ihr Haar unter viel Stress gesetzt”, berichtet ein Insider dem US-Revolverblatt ‘National Enquirer’.

“Sie hat so viel Chemikalien über sie geschüttet, dass es ihre Haarfollikel zerstört hat. Sie hofft, dass sie durch Rogaine einen Teil des Schadens reparieren kann.”

Die 25-Jährige sorgte sich zum ersten Mal um ihre Haarpracht, als sie mit ihrer ‘Monster Ball’-Tour um die Welt reiste. Laut einem weiteren Insider sei Gaga ausgerastet, als sie “einen Kamm durch ihre zerfetzten, überstrapazierten, gebleichten Haare zog. Es waren überall Haare – im Kamm, auf dem Boden, in ihren Händen.”

Die Musikerin, die für ihre außergewöhnliche Perückensammlung bekannt ist, äußerte sich schon vor längerer Zeit über die Nachwirkungen des Haarefärbens. So sagte sie: “Ich musste mir einen chemischen Haarschnitt verpassen lassen, weil meine blonden Haare ausfallen.” (Bang)

Foto: wenn.com