Dienstag, 26. Juli 2011, 8:45 Uhr

Amy Winehouse wird heute im engsten Kreise beerdigt

London. Die Beerdigung von Soulsängerin Amy Winehouse findet heute statt. Ein Sprecher der Familie bestätigte, dass die privaten Zeremonie nur für enge Familienangehörige und Freunde abgehalten werde, berichtet BBC News.

Der Leichnam der jüdischen Sängerin war gestern der Familie übergeben worden. Der Sprecher hatte zuvor erklärt, dass die Beerdigung so schnell wie möglich erfolgen solle, so wie es die jüdische Tradition nach einem Todesfall gebietet.

Winehouse werde in Golders Green in London, einem Bezirk mit großem jüdischen Bevölkerungsanteil, beigesetzt.

Ein Insider sagte gestern gegenüber dem ‘Daily Mirror’: “Mitch ist am Boden zerstört und will unbedingt herausfinden, was in den letzten Stunden ihres Lebens passiert ist. Er weiß einfach nicht, was er glauben soll. Momentan hat er keine Ahnung. Es sind alles nur Spekulationen. Die fehlenden Antworten machen es noch schwieriger, damit zurechtzukommen.”

Der ehemalige Taxifahrer sei er sich bewusst, dass Amy möglicherweise einen Drogentod starb. Die Untersuchungen zur Todesursache benötigen noch zwei bis vier Wochen.

Unterdessen erzählte Reg Traviss, letzter Boyfriend der Sängerin, dass beide am Sonntag zur Hochzeit eines Freundes gehen wollten. Er sagte, dass Winehouse aufgeregt nach einem Kleid gesucht habe.
Der 35-Jährige sagte der ‘Sun’ u.a.: “Ich habe meinen Schatz verloren, den ich sehr geliebt habe.”

Fotos: Universal