Dienstag, 26. Juli 2011, 23:36 Uhr

Ozzy Osbourne kauft sich für 10.000 Dollar einen Hund

Los Angeles. Ozzy Osbourne (62) hat einen neuen Hund. Der Rock-Opa und seine Frau Sharon haben sich in den 10.000 Dollar teuren Yorkshire Terrier verliebt, als sie am Samstag, 23. Juli, bei einer Charityveranstaltung für Familien, die mit Autismus und Parkinson zu kämpfen haben, zu Gast waren.

Dort nahmen sie an einer Auktion für den Rettungshund teil und konnten ihn schließlich für die fünfstellige Summe mit nach Hause nehmen.

Schon vor der Auktion schwärmte die mehrfache Hundebesitzerin  Sharon: “Dieser Welpe ist göttlich!”
Das Startgebot lag bei 5.000 Dollar und Ozzy bot solange, bis er den Hund sein Eigen nennen konnte. Seine Gattin schrieb später über den tierischen Familienzuwachs, der nun ebenfalls den Namen Ozzy trägt: “Wir hatten eine tolle Nacht und Ozzy hat einen Rettungswelpen (einen Yorky) gekauft. Ziemlich fabelhaft.”

Vor kurzem machte der Rockstar klar, dass er sich nach seiner derzeitigen Tournee zurückziehen wolle. “Ich habe genug von meinem Leben verplempert. Und zwar ziemlich sinnlos”, erklärte der 62-Jährige dem ‘Playboy’. “Das Leben wartet auf niemanden, erst recht nicht auf mich.” (Bang)

Foto: wenn.com