Donnerstag, 28. Juli 2011, 13:22 Uhr

Paul McCartney eröffnet Olympische Spiele in London

London. Paul McCartney wird voraussichtlich bei der Eröffnungszeremonie der Olympischen Sommerspiele 2012 auftreten. Das ehemalige Beatles-Mitglied soll den Organisatoren des Sport-Events, das im nächsten Jahr in London stattfindet, zugesagt haben, am 27. Juli bei der Eröffnung der Spiele zu singen.

Dabei wird er allerdings nicht mit Ringo Starr, dem einstigen Schlagzeuger der Beatles und neben McCartney einzig überlebendes Mitglied, auf der Bühne stehen, da dieser zu dem Zeitpunkt durch die USA tourt.

Andere Legenden der britischen Musikgeschichte – darunter die Rolling Stones und Led Zeppelin – werden indes aller Wahrscheinlichkeit nicht für Unterhaltung bei den Olympischen Spielen sorgen.

“Man hatte darauf gehofft, die Crème de la Crème der britischen Musikszene an Bord holen zu können, aber es scheint, als würde Paul auf der Bühne von jüngeren Stars ergänzt werden”, berichtet ein Informant dem ‘Daily Mirror’. “Aber von all den Leuten, die man dabei haben will, ist McCartney die Nummer Eins. Er ist der ultimative Entertainer und wird garantiert einen tollen Start für die Olympischen Spiele organisieren.” (Bang)