Samstag, 30. Juli 2011, 1:37 Uhr

Der neueste Schrei in den USA: Das "Pippa-Arsch Lifting"

London. Pippa Middleton, die kleine Schwester von Kate Middleton, erregte mit ihrem Auftritt bei der pompösen Hochzeit ihrer Schwester mit Prinz William im April weltweites Aufsehen. In ihrem schlichten Alexander-McQueen-Kleid stahl sie fast der Braut die Show und alle Welt bewundert seitdem vor allem ihr Hinterteil.

Nun bekommt die 27-Jährige ihren eigenen ganz persönlichen ‚Pippa Arsch Lift’. So zumindest heißt die Schönheitsoperation, die in den USA bereits der Trend des Jahres ist, wie der plastische Chirurg Dr. Constantino Mendieta ‚Fox News’ erzählte: „Der letzte Schrei hier in den USA ist der ‚Pippa Arsch Lift’. Damals waren es die Brustimplantate, heute sind es welche für den Po.“

Laut dem Promi-Doc ist nun eine Welle der Nachfrage nach genau dieser Operation entfacht, weswegen er ihr gleich diesen putzigen Namen verpaßt hat.

Aber auch Pippa’s Name gehört seit dem 29.April zu einem beliebten Babynamen für Neugeborene. Laut einer Umfrage auf der Seite ‚Nameberry’ platzierte sich der Name “Pippa” auf Platz 1 der neusten und beliebtesten Babynamen. Aber auch die Namen Mila und Flynn haben einen Platz in den Top 5 bekommen, was schlichtweg auf die Schauspielerin Mila Kunis und den Sohn von Miranda Kerr und Orlando Bloom zurückzuführen ist.