Donnerstag, 01. September 2011, 11:50 Uhr

Darum ging Lady Gaga zu den Video Music Awards auf's Männerklo

Los Angeles. Wenn Lady Gaga sich etwas in den Kopf gesetzt, dann lässt sie sich auch nicht von jeder noch so spleenigen Idee abbringen. Bei den diesjährigen MTV Video Music Awards letzten Sonntag trat die Sängerin bekanntlich als ihr Alter-Ego Joe Calderone auf und überraschte damit ihre Fans und Musikerkollegen.

Neu ist das hier: Hinter den Kulissen wollte Gaga auch mit “Joe” angesprochen werden und hörte gar nicht erst auf ihren echten Namen. Auch während der Proben blieb sie dem Charakter treu.

Dave Sirulnick, der ausführender Produzent der VMA’s, sagte gegenüber MTV: „Sie zeigte sich als Joe, sie probte als Joe. Wenn man sie Gaga nannte, dann hörte sie nicht darauf. Nach den Proben kam sie zu mir rüber und sagte, ‚Schön dich zu treffen’ und ich sagte ‚Ich kenne deine Freundin Gaga’ und sie antwortete ‚Diese Gaga, so eine Schlampe!’ Dann ging sie in den Backstagebereich, direkt in die Männertoilette!“

Lady Gaga gewann bei den Video Music Awards gleich zwei Awards, einen für das ‘Best Female Video’ und einen für ‘best Video with a Message’.