Donnerstag, 01. September 2011, 8:54 Uhr

Robert Pattinson versetzt Straßenmusikant in Schockstarre

Los Angeles. Twilight-Vampir Robert Pattinson hat eine neue Gitarre gekauft und einem Straßenmusiker in Los Angeles in die Hand gedrückt. Der 25-Jährige hatte den Mann mit einer abgeranzten Instrument spielen sehen, war in ein Musikfachgeschäft gegangen und hatte eine neue und für sich selbst eine E-Gitarre besorgt.

Das berichtet die ‘Sun’ und beruft sich auf zwei Urlauber, die die Szene beobachtet hatten: “Wir baff waren, als er dem Landstreicher die akustische Gitarre überreichte. Robert ging schnell zu seinem Wagen zurück und fuhr los. Der Straßenmusikant war total geschockt Er hatte keine Ahnung, wer Robert war. Ich glaube, er dachte, die Gitarre war gestohlen. Er sah nach links und rechts, erwartete wohl, dass ihn die Polizei festnimmt. Wir fragten ihn, ob er spielt, aber er konnte seine Gedanken nicht sammeln.”

Übrigens wird das Vermögen von Pattinson auf 52 Millionen Dollar geschätzt. Da kommt es auf eine Gitarre mehr oder weniger ja nicht an.

Pattinson, der den Vampir Edward Cullen in der ‘Twilight’-Saga spielt, ist ja selbst leidenschaftlicher Musiker und hat für den Soundtrack des ersten ‘Twilight’-Films zwei Lieder aufgenommen.

Der Mädchenschwarm hatte kürzlich zugegeben, dass er die Musik als seinen “Plan B” sieht, falls seine Filmkarriere scheitern sollte. “Ich bin mir sicher, dass ich zu einem dieser Künstler gehöre, denen die Menschen keine Aufmerksamkeit schenken, während sie leben. Wenn ich dann sterbe, werden sie sagen: ‘Ja Mann, das war echt Kunst!'”

Foto: wenn.com